Autoversicherung Stichtag

Der Stichtag der Autoversicherungen ist in der Regel der 30. November eines jeden Jahres. Dies ist der Tag, wo die Versicherten ihren Versicherungsvertrag spätestens kündigen können, wenn das Kündigungsschreiben der Versicherung vorliegt. Sollten Sie diesen Stichtag versäumen und die Kündigung erst später losschicken, wird der Vertrag automatisch um ein Jahr verlängert und Sie können nur noch mir Hilfe des Sonderkündigungsrechts den Vertrag vorzeitig kündigen.

Die Laufzeit der Verträge geht bei den KFZ-Versicherungen normalerweise 12 Monate und die Versicherten müssen einen Monat vor Vertragsende kündigen, wenn sie zu einem anderen Anbieter wechseln möchten. Natürlich kann die Hauptfälligkeit auch mit dem Tag der Autoanmeldung beginnen, sodass sich auch der Stichtag der Versicherung ändert. Um eine zu späte Kündigung zu vermeiden, sollten Sie sich genau über die Kündigungsfristen in Ihrem Versicherungsvertrag erkundigen.

Das Sonderkündigungsrecht

Neben der ordentlichen und fristgerechten Kündigung können Sie auch von dem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen. Dies ist beispielsweise bei der Beitragserhöhung oder einer Änderung der Typ- oder regionalklasse seitens der KFZ-Versicherung möglich. Daneben müssen Sie auch bei der Fahrzeugabmeldung oder einem Unfallschaden den Stichtag nicht beachten und können vorzeitig durch das Sonderkündigungsrecht den vertrag kündigen und zu einem anderen Anbieter wechseln.

Sie müssen die Kündigung Ihrer Versicherung immer schriftlich durchführen, da sie sonst nicht von der Versicherung akzeptiert wird. Außerdem ist es empfehlenswert, wenn Sie das Schreiben mittels Einschreiben an die Versicherungsgesellschaft schicken, um sicher zu gehen, dass das Schreiben auch rechtzeitig ankommt und möglichen Differenzen aus dem Weg zu gehen.

Stimmen Sie ab! (Noch keine Bewertung)
Loading ... Loading ...