Verkehrsrechtsschutz

Sofern man oft mit dem Auto fährt, sollte man unbedingt eine Verkehrsrechtsschutz-Versicherung abschließen, welche einen zusätzlichen Schutz für den Fahrzeughalter bietet. Durch einen nicht nachvollziehbaren Bußgeldbescheid, einen Unfall oder Auseinandersetzungen mit der Reparatur-Werkstatt können für den Fahrzeughalter schnell im finanziellen Fiasko enden. Durch die Aktiv-Rechtsschutz Verkehr von der Arag sind derartige Risiken abgesichert.

Wie hoch ist man bei der Aktiv-Rechtsschutz versichert?

Mit der Verkehrsrechtsschutz-Versicherung von Arag ist man europaweit bis zu einer Versicherungssumme von einer Millionen Euro finanziell abgesichert. Bei Aufenthalten im Ausland von bis zu einem Jahr wird der Kunde weltweit bis 100.000 Euro versichert.

Diese Kosten übernimmt die Aktiv-Rechtsschutz der Arag:

  • Sämtliche Gerichtskosten über alle Instanzen
  • Alle Kosten für Sachverständige sowie Zeugen
  • Kosten für den von Ihnen ausgesuchten Rechtsanwalt
  • Entsprechend der Distanz zum Wohnort sämtliche Kosten für einen Anwalt im Ausland
  • Alle anfallenden Kosten der gegnerischen Seite, welche man erstatten muss

Der Aktiv-Rechtsschutz von der Arag versichert Sie

  • als Eigentümer, Insasse, Fahrer und Halter für alle auf Sie angemeldeten Autos
  • auch als Fahrer von einem fremden Auto
  • als Fußgänger, Radfahrer sowie in öffentlichen Verkehrsmitteln
  • als vorübergehender Fahrzeugmieter

Die Tarife bei der Arag Verkehrs-Rechtsschutz

Neben dem Tarifangebot Single kann man auch den Tarif Familie wählen. Nach der Anzahl der Autos richtet sich der zu zahlende Versicherungsbeitrag. Somit kann man die Versicherung entweder für ein oder gleich mehrere Autos abschließen. Daneben gibt es auch die Möglichkeit kein Fahrzeug zu versichern, sondern nur als Radfahrer, Fußgänger oder in öffentlichen Verkehrsmitteln eine Absicherung zu haben.

Die Leistungen im der Arag Aktiv-Rechtsschutz

  • Rechtsschutz im Sachen- oder Vertragsrecht – Sobald es Auseinandersetzungen über Verträge, Reparaturen oder der Garantie gibt.
  • Steuer-Rechtsschutz – Bei Streitigkeiten mit dem Finanzamt für eine geringere KFZ-Steuer.
  • Schadenersatz-Rechtsschutz – Wenn sie Schmerzensgeld von einem Unfallgegner fordern.
  • Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz – Wenn Sie sich gegen einen ungerechtfertigten Bußgeldbescheid wehren.
  • Straf-Rechtsschutz – Sofern Sie sich wegen Körperverletzung nach einem Unfall mit Verletzten vor dem Gericht verantworten müssen.
  • JuraTel Anwalts-Telefon – Zur Auskunft von rechtlichen Fragen stehen Anwälte jederzeit bereit.
  • Mediation – Beilegung von Streitigkeiten durch einen Vermittler, der versucht eine Einigung zu erreichen.
  • Verwaltungs-Rechtsschutz – Wenn Ihnen die Fahrerlaubnis entzogen wird und Sie gerichtlich dagegen vorgehen.

 

Stimmen Sie ab! (Noch keine Bewertung)
Loading ... Loading ...